Ein barrierefreies Bad kann den Alltag im Alter erheblich vereinfachen. 

Hersteller für Bad und Sanitärprodukte haben in den vergangenen Jahren erhebliche Anstrengungen unternommen, altersgerechte Bäder zu entwickeln.

Das Auge badet mit! Auch hinsichtlich des Designs hat sich in diesem Bereich einiges getan, so dass sich barrierefreie Systeme in ein sog."Generationenbad" optisch harmonisch einfügen lassen. Einen der größten Vorteile bietet diebodengleiche Dusche (siehe Abbildung rechts). Die Vorzüge zur klassischen Duschwanne liegen klar auf der Hand:

Nach der Sanierung

  • Ein vereinfachtes Einsteigen wird gewährleistet.
  • Benutzung ggf. mit Rollstuhl oder Rollator möglich.
  • Leichtere Erreichbarkeit für Pfleger.
Ferner können leichtgängige Armaturen im Bad die tägliche Pflege erheblich vereinfachen. Ein leichter Zug oder Druck genügt, um das Wasser fließen oder stoppen zu lassen. 

Vergrößerte Waschtische bieten den notwendigen Platz zur Ablage von Pflegeprodukten. Durch große Innenbecken ist es möglich, den gesamten Unterarm im Wasser eintauchen zu lassen.

Durch Kippspiegel, die bequem auch aus einer Sitzposition bedient werden können, muss auf Komfort im Bad nicht verzichtet werden.

Vor der SanierungWandstützgriffe am WC sowie erhöhte Toiletten sorgen für ein leichteres Hinsetzen und Aufstehen. 

barrierefreisbad nachherDurch eine Badewanne mit seitlichem Einstieg muss man im Alter nicht auf das Badevergnügen verzichtet werden. Diese Lösung empfiehlt sich vor allem in Haushalten in denen mehrere Generationen leben. 

 

 

 

There are no articles in this category. If subcategories display on this page, they may have articles.

Ansprechpartner barrierefreies Bad

22ce05851b12b42aadeea25b380ee5be

Staatl. gepr. Techniker Andreas Schwalm

CHRISTOPH Heizung und Sanitär GmbH 

Norderstraße 47
25746 Heide

Telelefon: +49 (0) 481 7595
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Ansprechpartner Förderung

C. Weydekamp